Hausverwaltung

Markus Lomberg

Am Krausberg 3

41542 Dormagen

Deutschland

Tel.: 02133 - 536 356 0

Fax.: 02133 - 536 356 2

E-Mail: info@lomberg-partner-immobilien.de

 

Im Notfall:

 

0178-868 811 4



Markus Lomberg, Lomberg Partner Impressum, Gewerbeordnung Immobilie Hausverwaltung Markus Lomberg

Impressum

Verantwortlich für den Inhalt dieser Website ist

Herr Markus Lomberg
Am Krausberg 3
41542 Dormagen 

 

Kontakt

Telefon:   02133 - 536 356 0
Fax:         02133 - 536 356 2

E-Mail: info@lomberg-partner-immobilien.de



Erlaubnis nach § 34c Gewerbeordnung.
Aufsichtsführende Behörde: Rhein Kreis Neuss
Ordnungsamt, Auf der Schanze 4, 41515 Grevenbroich

* 3,9 Cent/Minute aus dem deutschen Festnetz, höchstens 42 Cent/Minute aus Mobilfunknetzen

 

Sitz des Unternehmens: 41542 Dormagen


Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27a Umsatzsteuergesetz: DE 63295471091

 

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Abs. 2 RStV/§ 5 TMG: Markus Lomberg



 

 

Disclaimer

Die Hausverwaltung Markus Lomberg bemüht sich darum, dass die auf ihren Webseiten enthaltenen Informationen und Daten zutreffend sind. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen und Daten ist ausgeschlossen. Dies gilt ebenso für alle anderen Websites, auf die mittels eines Hyperlinks verwiesen wird. Die Hausverwaltung Markus Lomberg ist für den Inhalt solcher Websites, die mittels einer solchen Verbindung erreicht werden, ebenfalls nicht verantwortlich. Hausverwaltung Markus Lomberg behält sich vor, ohne Ankündigung Änderungen oder Ergänzungen der bereitgestellten Informationen oder Daten vorzunehmen.

Der Inhalt der Webseiten Hausverwaltung Markus Lomberg ist urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung von Informationen oder Daten, insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial, bedarf der vorherigen Zustimmung der Hausverwaltung Markus Lomberg.

Sämtliche Informationen oder Daten, ihre Nutzung und die Anmeldung zu den Webseiten der Hausverwaltung Markus Lomberg sowie sämtliches mit den Webseiten der Hausverwaltung Markus Lomberg zusammenhängendes Tun, Dulden oder Unterlassen unterliegen ausschließlich deutschem Recht.



Widerrufsrecht

 

Widerrufsrecht bei Verbraucherverträgen

(1)Wird einem Verbraucher nach diesem Gesetz ein Widerrufsrecht nach dieser Vorschrift eingeräumt, so ist er an seine auf den Abschluss des Vertrages gerichtete Willenserklärung nicht mehr gebunden, wenn er sie fristgerecht widerrufen hat. Der Widerruf muss keine Begründung enthalten und ist in Textform oder durch Rücksendung der Sache innerhalb der Widerrufsfrist gegenüber dem Unternehmer zu erkläre; zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung.

 

(2) Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage, wenn dem Verbraucher spätestens bei Vertragsschluss eine den Anforderungen des § 360 Abs. 1 entsprechende Widerrufsbelehrung in Textform mitgeteilt wird. Bei Fernabsatzverträgen steht eine unverzüglich nach Vertragsschluss in Textform mitgeteilte Widerrufsbelehrung einer solchen bei Vertragsschluss gleich, wenn der Unternehmer den Verbraucher gemäß Artikel 246 §1 Abs. 1Nr. 10 des Einführungsgesetzes zum Bürgerlichen Gesetzbuch unterrichtet hat. Wird die Widerrufsbelehrung dem Verbraucher nach dem gemäß Satz 1oder Satz 2 maßgeblichen Zeitpunkt mitgeteilt, beträgt die Widerrufsfrist einen Monat. Dies gilt auch dann, wenn der Unternehmer den Verbraucher über das Widerrufsrechtgemäß § 246 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 des Einführungsgesetzes zum Bürgerlichen Gesetzbuch zu einem späteren als den im Satz 1 oder Satz 2 genannten Zeitpunkt unterrichten darf.

 

3) Die Widerrufsfrist beginnt, wenn dem Verbraucher eine den Anforderungen des §360 Abs. 1 entsprechende Belehrung über sein Widerrufsrecht in Textform mitgeteilt worden ist. Ist der Vertrag schriftlich abzuschließen, so beginnt die Frist nicht,

bevor dem Verbraucher auch eine Vertragsurkunde,der schriftliche Antrag des Verbrauchers oder eine Abschrift der Vertragsurkunde oder des Antrages zur Verfügung gestellt wird. Ist der Fristbeginn strittig, so trifft die Beweislast den Unternehmer.

 

(4) Das Widerrufsrecht erlischt spätestens 6 Monate nach Vertragsschluss. Diese Frist beginnt bei der Lieferung von Waren nicht vor deren Eingang beim Empfänger. Abweichend von Satz 1 erlisch das Widerrufsrecht nicht, wenn der Verbraucher entsprechend den Anforderungen des § 360 Abs. 1 über sein Widerrufsrecht in Textform belehrt worden ist, bei Fernabsatzverträgen über Finanzdienstleistungen ferner nicht, wenn der

Unternehmer seine Mitteilungspflichten gemäß Artikel 246 §2 Abs. 1 Satz 1 Nr1 und Satz 2 Nr. 1 bis 3des

Einführungsgesetzes zum Bürgerlichen Gesetzbuch nicht ordnungsgemäß erfüllt hat.

 

Die Unwirksamkeit einzelner Klauseln oder Bedingungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen berührt die Wirksamkeit der übrigen Klauseln oder Bedingungen nicht


Anrufen

E-Mail